Search
Close this search box.
Ägyptenrundreise mit Nilkreuzfahrt

2 Wochen Ägypten-Rundreise mit Nilkreuzfahrt – ich war wieder mal unterwegs

Badeurlaub in Hurghada, Nilkreuzfahrt mit Tempelbesichtigungen, Ausflügen, Segelbootstour und Ausflug zu den Pyramiden von Gizeh – ist das alles in zwei Wochen machbar?

Ja, das ist es. Wir haben lang gesucht und geplant, bis wir die perfekte Kombination aus Urlaub am roten Meer in Hurghada, einer Nilkreuzfahrt von Luxor nach Assuan und auch ein Ausflug nach Kairo gefunden haben.

Hier kannst du dir eine kleine Zusammenfassung der Reise ansehen:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Planung

Wenn man schon mal nach Ägypten fliegt, dann will man doch gleich alles gesehen haben. Zumindest war das bei mir so. Ein bisschen Badeurlaub + Nilkreuzfahrt + Ein Besuch der Pyramiden in Kairo. Ganz so einfach war’s bei der Planung nicht, da kaum ein Anbieter das alles in einem Package angeboten hat und wenn man sich diese Reise individuell zusammenstellen lässt, wird’s teuer. Daher haben wir nach etwas Recherche eine für uns passende Pauschalreise gefunden, die ein paar Tage Badeurlaub in Hurghada + eine 6-tägige Nilkreuzfahrt beinhaltet hat. So wurde dann einer der Badetage für einen ganztägigen Ausflug nach Kairo genutzt, den wir dann vor Ort gebucht haben.

Pauschalreisen für Ägypten haben wir unter anderem auf folgenden Reiseplattformen gefunden:

Bevor man also die Hoffnung aufgibt, und so wie wir kein passendes Angebot findet, das alle Stücke spielt, kann man eine Pauschalreise buchen, und dann ein paar Tage von abzweigen und für Ausflüge nutzen, die man dann noch separat dazubucht.

Reiseverlauf und Ausflüge

Bei der dieser Reise mussten wir uns um nichts kümmern. Wir wurden vom Flughafen in Hurghada abgeholt und zum Hotel gebracht. Ab dann standen ein paar Tage Badeurlaub zum Relaxen an. Das SwissInn Hotel***** hat mehrere Pools und einen direkten Zugang zum Meer, wo wir die ersten Tage entspannen konnten.

Da wir aber nicht nur die ganze Zeit nur im Resort in der Sonne liegen wollten, haben wir vor Ort noch zwei Ausflüge gebucht. Der eine Ausflug war der Tagesausflug nach Kairo, den wir ohnehin schon im Vorhinein zeitlich eingeplant hatten und der andere Ausflug war eine Glasboot Tour.

SwissInn Resort Hurghada

Glasboot Tour

So eine Glasboot Tour habe ich schon in mehreren Ländern gesehen, aber meistens handelt es sich dabei nur um ein Boot mit einem Glasboden. Ob und wieviel man durch diesen Boden dann sieht, sei dahingestellt.
In unserem Fall in Ägypten war es ein Boot, bei bei dem man einen Stock tiefer ins Unterdeck gehen und somit 4 Meter unter dem Wasser seitlich die Korallenriffe und Meerestiere des roten Meeres bewundern konnte.

Tagesausflug nach Kairo

Der Tagesausflug nach Kairo ging früh morgens um 2 Uhr los, denn die Fahrt von Hurghada bis Kairo dauert in etwa 5 ½ Stunden. Wir wurden wieder direkt vom Hotel abgeholt und bekamen für die Fahrt auch noch ein kleines Lunchpaket mit, falls man im Taxi hungrig wird. Es gab dazwischen einen Stopp, um sich die Beine zu vertreten und etwas zu frühstücken. Während der Fahrt kann man aber auch einfach im Auto schlafen, dann vergeht die Fahrt auch schneller.

In Kairo angekommen war unser erster Halt beim Ägyptischen Museum. Unser Reiseleiter führte uns im Museum zu den wichtigsten Punkten und erzählte über die Geschichte der Ägypter. Danach hatten wir noch etwa 45Min „Freizeit“, um das Museum auf eigene Faust zu erkunden.

Ägyptisches Museum Kairo

Man muss dazusagen, dass man vermutlich viel mehr Zeit benötigen würde, wenn man sich wirklich alles im Museum in Ruhe ansehen möchte, aber bei einem Tagesausflug ist der Zeitplan sehr knapp. Im Nachhinein gesehen war es aber ausreichend, um die vielen Ausgrabungen und Schätze der Pharaonen zu sehen. Ebenso beherbergt das Museum auch die weltbekannte Maske des Pharaos Tutenchamun.

Nach dem Museum ging es mit unserem Taxi direkt weiter zu einem Restaurant direkt am Nil, bei dem wir bei einem Buffet Mittagessen serviert bekommen haben (im Ausflugspreis inkludiert).

Nach dem Essen fuhren wir weiter zu den Pyramiden von Gizeh – eines der Highlights – wo man die mächtige Sphinx-Statue und die 3 Pyramiden bewundern und Fotos machen kann.

Pyramiden von Gizeh

Mit einem separaten Eintrittsticket, kann man sogar in die Pyramiden hineingehen.
Aber Achtung: In der Pyramide ist der Aufstieg sehr eng und es kann sehr heiß sein. Außerdem muss man mind. eine halbe Stunde Wartezeit in der Schlang einplanen – was wir in Kauf genommen haben.

Mittlerweile am späten Nachmittag ging es dann schön langsam wieder auf die Rückreise nach Hurghada. Bei etwa 11 Stunden Fahrzeit am Tag und knapp zugeschnittenen Programm, kann so ein Ausflug schon ganz schön anstrengend sein. Es gib dieses Ausflugspaket auch mit Übernachtung als 2-Tages-Tour, aber wir haben uns dafür entschieden, das alles an einem Tag zu sehen und somit haben wir auch das Wichtigste gesehen und haben damit auch nicht noch einen weiteren Tag der Pauschalreise abzweigen müssen. Der Ausflug war zwar anstrengend, aber als Zwischentag zwischen den Relax-Tagen am Strang eine gute Abwechslung und man kommt auch mal raus, um die richtige Kultur von Ägypten kennenzulernen.

Nilkreuzfahrt und Ausflüge

Eine Nilkreuzfahrt in Ägypten ist eine unvergessliche Erfahrung. Entlang des längsten Flusses der Welt werden antike Tempel besucht und die beeindruckende Geschichte Ägyptens kann hautnah erlebt werden. Die Route umfasst die Reise von Luxor nach Assuan, die beide voller kultureller und historischer Sehenswürdigkeiten sind.

Zu den bekanntesten Stopps gehören die Tempel von Luxor und Assuan, die beide eine lange und reiche Geschichte aufweisen. In Luxor findet sich etwa der berühmte Karnak-Tempel sowie der Luxor-Tempel, der am Abend spektakulär beleuchtet wird. In Assuan hingegen kann der Besucher den Philae-Tempel bestaunen, der auf einer Insel im Nil gelegen ist.

Eine Fahrt nach Edfu führt zum wunderschönen Tempel des Horus, dem am besten erhaltenen Tempel Ägyptens. Ein weiterer Höhepunkt ist der Hatschepsut-Tempel, der zu Ehren der einzigen weiblichen Pharaonin des Landes errichtet wurde.

In Assuan bietet der Tempel von Philae eine atemberaubende Aussicht auf den Nil. Der Felukka-Ausflug (kleines Segelboot) auf dem Nil ist auch ein Highlight, da man die nubischen Dörfer besuchen und die einzigartige Kultur Ägyptens erleben kann. Die Bewohner halten Krokodile im Haus. Ein paar davon konnten wir auf der Reise besichtigen.

Insgesamt ist die Nilkreuzfahrt ein unvergessliches Erlebnis, das einem die Möglichkeit gibt, antike Tempel und Sehenswürdigkeiten zu besichtigen und gleichzeitig Ägyptens reiche Kultur hautnah zu erleben.

Meistens finden die Ausflüge vormittags statt und man hat dann am Nachmittag Zeit, bei einem Kaffee am Sonnendeck die Aussicht auf den Nil zu genießen.

Ich habe dann zu der Zeit hin und wieder von dort aus gearbeitet und bei einem Kaffee und einer schönen Aussicht auf die Natur rund um den Nil, die an einem vorbeizieht, lässt es sich schon ganz angenehm arbeiten 😉

Uns wurde dann noch ein separates Ausflugspaket angeboten, das man vor Ort optional noch dazubuchen konnte und wir auch gemacht haben. Wenn man schon dort ist, will man einfach so viel wie möglich von der spannenden Kultur sehen.

Internet in Ägypten

Für alle, die so wie ich, von unterwegs aus arbeiten, ist es meistens wichtig, ein stabiles Internet zu haben. Auf Reisen weiß man das nie so genau, wie gut das Netz ausgebaut ist, aber zusammengefasst hat es ganz gut geklappt.

Vorsichtshalber habe ich mir bereits bei der Ankunft am Flughafen eine SIM-Karte gekauft. Für 20GB habe ich umgerechnet 7 € bezahlt, was meiner Meinung nach sehr günstig war – fast schon zu günstig (Mehr dazu weiter unten). Leider gab es keine Möglichkeit auf eine eSIM, daher musste ich erst eine Büroklammer organisieren, um die SIM-Karte in meinem Smartphone zu tauschen 😉

Im Resort gab es kostenfreies WLAN, wobei wenn man nicht gerade ein Zimmer in der Nähe vom Hauptgebäude hat, war das Internet am Zimmer leider sehr, sehr langsam. Daher habe ich meinen Laptop geschnappt und habe mich damit in den Schatten am Pool (in der Nähe vom Hauptgebäude) gesetzt und von dort aus gearbeitet. Sollte es einem zu warm sein, kann man sich dort super zwischendurch im Pool abkühlen oder sich einfach gleich in die klimatisierte Lobby-Bar setzen.

Arbeiten am Pool

Während der Nilkreuzfahrt sah es etwas anders aus. Dort hat das Internet für 1GB etwa 7€ gekostet. Das wäre für mich als Webentwickler bei viel Datennutzung in den paar Tagen schon recht teuer geworden. Zum Glück hatte ich die SIM-Karte am Flughafen gekauft. Die konnte ich dann dort verwenden und die Internet-Geschwindigkeit war am Nil auch die meiste Zeit ausreichend schnell (durchschnittlich etwa 20MBit/s Download-Speed). Hin und wieder gab es ein paar Netzlöcher, aber die Verbindung war ansonsten zu meiner Verwunderung recht stabil.

Work&Travel auf der Nilkreuzfahrt

Nach ein paar Tagen Nutzung war das Datenvolumen plötzlich aufgebraucht und ich hatte auch keine Idee, wie man weiteres Datenvolumen evtl. zukaufen könnte. Die App des Betreibers war nur auf ägyptisch und ebenso die SMS, die ich bekommen hatte. Ab dann habe ich noch für den Notfall 1x das WLAN, des Schiffes benutzt, aber da es ohnehin schon Mitte der Nilkreuzfahrt-Woche war, habe ich mein MacBook die restlichen Tage im Safe in der Kabine gelassen.

Kosten der Reise

Kommen wir nun zu einer Übersicht aller Kosten während der 14-tägigen Ägyptenreise. Alle Preise sind pro Person angegeben.

Die Pauschalreise (Flüge + All Inclusive Hotel Hurghada + Nilkreuzfahrt + Transfers) hat pro Person € 1.437,– gekostet.

Da war schon das „Ausflugspaket“ dabei (man könnte die Nilkreuzfahrt auch ohne Ausflüge machen).
Dazu kam dann noch ein Aufpreis von € 49,– für das „Upgrade“ auf eine Kabine im Mitteldeck dazu – würde ich aber sehr empfehlen, da man standardmäßig im Unterdeck des Schiffes untergebracht ist und dort die Motoren lauter hört – außerdem hatten die Kabinen im Mittel- und Unterdeck auch einen Balkon.
In dem Pauschalpreis waren All-Inclusive Verpflegung im Hotel während der Zeit in Hurghada sowie 3x täglich Speisen im Restaurant (Getränke waren extra zu bezahlen) am Schiff während der Nilkreuzfahrt inkludiert.
Für die Geränke am Board haben wir etwa € 55,– bezahlt (also pro Tag etwa 8-10€)
Zusätzlich kamen noch etwa 35€ Trinkgeld dazu.
Während der Reise hatten wir dann noch die beiden Ausflüge:

  • Glasboot Tour inkl. Transfer und Getränke am Boot: € 35,–
  • Kairo Tagesausflug) inkl. Transfer, Mittagessen, Eintritte (Museum+Pyramiden): € 150,–

sowie auch ein kleineres zusätzliches Ausflugspaket während der Nilkreuzfahrt (3 extra Ausflüge noch zusätzlich zu den bereits im Voraus gebuchten Ausflugspaket) um € 155,–

Was dann noch dazukommt, sind Ausgaben für Kleinigkeiten wie mobiles Internet, unterwegs mal ein Getränk, ein Eis oder Souvenirs als Mitbringsel. All das ist in Ägypten sehr günstig und man kann überall verhandeln – nein, warte – man wird fast schon aufgefordert zu verhandeln 😅

In Summe lagen die Kosten für die 2 Wochen pro Person also bei grob € 2.000,–
Der Preis war für das, was wir alles dafür bekommen, gesehen, erfahren und erlebt haben, wirklich mehr als gerechtfertigt. In 2 Wochen so viele Ausflüge gemacht und noch viel mehr Eindrücke mit nach hause genommen.

Ich glaube, das war zwar die teuerste Reise, die ich bisher gemacht hatte, aber dafür war es wirklich jeden Cent wert!


Wenn du Fragen zur Reise hast, dann schreib mir einfach hier unten einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Weitere Artikel

Viele Unternehmer begehen oft den Fehler, Werbeanzeigen zu schalten und diese dann auf die Startseite ihrer Webseite zu leiten. Dies ist jedoch nicht die effektivste …

In diesem Artikel zeige ich dir, wie du mit Elementor ein zweispaltiges Layout erstellen kannst, welches das Fullwidth und das Boxed Layout zusammen kombiniert.